DIE BRAUEREI.

Wienhäuser Naturtrüb oder Naturtyp

Unser Bier ist ein naturtrübes Bier, das Naturtyp genannt wird ;-) Seit November 1997 steht die kleinste mobile Brauerei der Welt (Guinness-Buch der Rekorde 1997) in unserem Gasthaus.

Sowohl das Sudwerk als auch die Gärtanks befinden sich jeweils in  einem Gestell aus Edelstahl, welches wiederum auf starken Rollen steht.  Deshalb auch der Begriff mobil. In unserem Haus hat die Brauerei  allerdings ihren festen Platz, so dass die Mobilität für uns keine Rolle spielt.

Daten zur Brauerei

EinbauNovember 1997
HerkunftFreising
Kosten der gesamten Anlage250.000,- €
maximale Kapazität je Brauvorgang1.500 Liter

Anstich des ersten Fasses 

Januar 1998 durch den damaligen nieders. Wirtschaftsminister Dr. Peter Fischer

Eine Besichtigung der Brauerei ist zu den regulären Öffnungszeiten jederzeit möglich.

Das Sudwerk

Das Sudwerk besteht aus Maischebottich, Läuterbottich,  Brauwasserspeicher, Reinigungsanlage (ZIP) und der Steuerung (Siemens  S5).

Der Maischebottich erfüllt mehr Funktionen als normalerweise üblich. Außer zum Maischen dient er auch als Würzepfanne zum Kochen der Würze und als Whirlpool zur Trennung bzw. Abscheidung der Trübstoffe nach dem Kochen. Zur Feuerung wird Öl benutzt welches elektrisch erhitzt wird.
Das Sudwerk hat ein Volumen von 150 Liter
Ein Sud dauert ca. 7 Std.

Das Gärgestell

Im Gärgestell aus Edelstahl befinden sich die 5 doppelwandigen  Gärtanks mit einem Volumen von je 400 Liter. Jeder Tank ist einzeln  ansteuerbar und somit individuell zu kühlen. Ein Tank wird in der Regel  mit 2 Suden (300 Liter Würze) befüllt.

Die Gär- und Lagerzeit im Tank dauert ca. 3 Wochen.